Einverstanden
Wir verwenden Cookies zur Verbesserung Ihres Online-Erlebnisses! Dazu werden ggf. Daten, die Ihr Browser zur Verfügung stellt, aufgezeichnet.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden und bestätigen gleichzeitig, dass Sie mindestens 16 Jahre alt sind!!
‣‣‣ Warum Cookies?
‣‣‣ Datenschutz
Beitrag verfassen Alle Beiträge ansehen Blogs Produkttests Preview News
Zurück

F1 2019 im Test

Bewertung durch
97%
Formel 1 2019 Codemasters
Das neueste Werk von Codemasters ist das Formel 1 Spiel namens F1 2019 Jubiläums Edition. Jede Saison erscheint zur aktuellen Saison der Formel 1 das passende Spiel dazu für verschiedene Plattformen wie PC, Playstation 4 (PS4) und die XBOX One. Neben der aktuellen F1-Saison mit allen Regeln, wie z.B. breiten Reifen und den neuen, vereinfachten Frontflügeln, ist erstmalig auch die Formel 2-Saison dabei. Wer also klein anfangen möchte, darf sich erstmal in der F2 beweisen, bevor er in die F1 aufsteigen darf.

Verändertes Fahrverhalten

Wer den Vorgänger gespielt hat, wird sich bei F1 2019 ganz gut zurecht finden. Dennoch gibt es einige Änderungen am Fahrverhalten der Boliden. Selbst kleine Schnitzer oder mal eben zu hart über die Kurbs, wird das Auto leicht versetzen oder gar zum ausbrechen bringen. Ein zum Teil großer Verlust an Vortrieb wird Kurvenräuber schnell eines besseren belehren. Wer schnell sein will, sollte lieber auf der Strecke bleiben.

Noch bessere Grafik

An der Grafik hat Codemasters ordentlich geschraubt. Die Boliden und die Umgebung wirken noch realistischer und satter auf der Straße. Sie scheinen nicht mehr zu schweben, wie es noch beim Vorgänger in einigen Kamerapositionen war.

Wer flüssig mit hohen Details spielen möchte, benötigt allerdings gar nicht so teure Hardware. Ein Intel i5 9600k oder AMD Ryzen 5 2600x Prozessor in Verbindung mit einer Nvidia GTX 1660ti oder RX590 Grafikkarte sollten es schon sein. 16 GB RAM Arbeitsspeicher Verkürzen die Ladezeiten etwas und sollten schon verbaut sein.



Häufig berichtete Grafikfehler wie beim Vorgänger F1 2018, wie z.B. ein schwarz anlaufender Bildschirm während des Rennens oder kritische Abstürze des Spiels traten in den Tests nicht auf.

Verbesserte KI für mehr Zweikämpfe

Auch bei den Zweikämpfen hat sich ordentlich was getan. Die Gegner fahren viel mehr Kampflinie oder folgen dir dich im Nacken selbst deiner Spur um das letzte Quentchen Windschatten vor dem Überholen abzubekommen. Selbst wenn du denkst, dass du schon vorbei bist, wirst du eine böse Überaschung erleben. Bei F1 2019 kämpfen die Gegner um jeden Meter und machen dabei auch mal Fehler. Berührungen und Kollisionen sind keine Seltenheit und wenn man nicht selbst mal nachgibt, wird man während des Rennens das ein oder andere Teil verlieren. Trotz 10 Meter Abstand doch noch mal in die Kurve reinbremsen, kann teuer werden. Der Gegner wird dich nicht sehen und trotzdem seine Linie fahren.

Das beste Formel 1 Spiel aller Zeiten

Viel wurde über die Jahre geändert, verschlechtert oder verbessert. Doch Formel 1 2019 hat ziemlich viel richtig gemacht. Sei es der Karriere-Modus oder die Online-Rennen/Ligen, es macht einfach Spaß, mit den Boliden über die Strecke zu heizen. Die Fahrphysik ist zwar (noch) nicht perfekt aber sehr nahe dran. Wer Formel 1 liebt, wird auch dieses Spiel lieben.

Bild: Foto vom Spiel © Codemasters & Lizenzgeber
Dieser Produkttest wurde durch durchgeführt.